Tag 18

290 km. Die härteste Tour bisher! Morgens extreme Hitze (unter unseren Motorradjacken), nachmittags unwetterartige Regenfälle mit Sturm und Hagel, Abends Kälte und Müdigkeit!

290 km
Marie ist glücklich
Abschiedsfoto mit tollen Freunden
Denise, Matze, Matze und ich
Simson – Fans begleiten uns

Ganz ehrlich. Das Allgäu ist ein wunderschönes Gebiet, aber wir haben dafür keine Augen mehr! Der Fokus liegt immer mehr auf Zuhause bzw. erstmal auf unserem Tagesziel Bregenz. Wir fuhren nach dem Frühstück gegen 10 Uhr bei unseren Gastgebern in Unterwössen los und machten um 13 Uhr schon völlig hinüber Mittag. Temperaturen um 32 C* im Schatten plus unsere mollig warmen, schwarzen Lederjacken taten sein Übriges! Dazu kamen völlig überfüllte Straßen und Orte! Speziell in den touristischen Orten wie z. B. am Tegernsee. Tja, „Macht Urlaub Zuhause“ hat Söder doch gesagt. Wir haben unseren alten Freund Matze und seine Frau Denise getroffen mit denen wir zusammen gegessen haben. Nachmittags ging wettertechnisch dann, wie gesagt, die Post ab.

Volle Ladung abbekommen! Nachmittags ging’s ab!

Um 21:30 Uhr kamen wir völlig erschöpft bei Peggy in Bregenz an. Sie wartete schon mit leckerer Pasta auf uns, die wir nach einer heißen Dusche genießen konnten. ….und morgen geht’s nach HAUSE!!!

Auf goats.. Bei noch 35 C* im Schatten

Danke, liebe Peggy!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.